Schwindts – Restaurant im Kellergewölbe

Die Innenausstattung des Schwindts im Kellergewölbe

Schon beim Betreten des Schwindts’ fühlten wir uns wie an der See angekommen. Der Leuchtturm am Eingang wies uns den Weg und so gingen wir ein paar Stufen hinab in das Kellergewölbe. Das Ambiente mit Schiffen, Fischernetzen und geheimen Schatztruhen lies uns nach Rügen an die See reisen.

Wie von der Insel auf hoher See erwartet gab es natürlich hauptsächlich Fisch in der Karte. Die Auswahl an verschiedenen Fischarten war groß, aber natürlich gab es auch andere Hauptspeisen für die Landratten unter uns. Und allen schmeckte es sehr lecker! Nach dem leckeren Essen musste es dann aber auch noch ein Dessert sein. Und so wühlten wir die See mit einem Sturmsack (Riesenwindbeutel) auf, nach dem wir uns noch die Finger leckten.

Das Personal des Schwindts` war den ganzen Abend sehr freundlich und versuchte alle unsere Wünsche zu erfüllen. Es gab immer nette Worte und ein freundliches Lächeln auf den Lippen. Das wertete das Essen nochmals auf.

Aber einen kleinen Wermutstropfen gibt es doch. Natürlich ist in einem Kellergewölbe keine Barrierefreiheit zu erwarten. Die Insel ist nur über eine Treppe zu erreichen und auch im Gewölbe selbst gibt es mehrfach Stufen.

Schwindts Restaurant im Kellergewölbe
Bodenbacher Strasse 120
01277 Dresden
http://www.schwindts.de
info@schwindts.de
0351 / 2598502

Kommentare der Foodies
  • Ich habe selten so gut gemachten Fisch in solch tollem Ambiente gegessen und das Personal ist auch sehr nett. Preis angemessen. Eben alles, wie man es sich als Gast wünscht! Absoluter Geheimtipp!
  • Seehr lecker, gut gewürzte Fischsuppe,fabelhafte Fischplatte, und ein Schlemmerdessert zum liegen bleiben,dazu ein gutes Störtebecker. Ich war glücklich


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.