Zum Schießhaus

Das altehrwürdige Gebäude des Schießhauses von vorn

Das Schießhaus Dresden ist eine alte Schankwirtschaft und ist den Traditionen der alten Schützengilde entsprechend angepasst. Es gibt verschiedene Räume, die auf 3 Etagen verteilt sind. Die Räume sind den historischen Hintergründen entsprechend gestaltet und verschaffen dem Besucher ein angenehmes Ambiente. Wie von einem altehrwürdigen Gebäude zu erwarten, ist die Barrierefreiheit natürlich nicht gegeben. Schon am Eingang müssen ein paar Stufen überwunden werden (ohne Geländer), ganz zu Schweigen von den oberen Etagen.

Das Ambiente selbst wurde nur durch die Überfüllung der Gasträume gestört. Als wir ankamen wunderten wir uns schon darüber, dass ganze Busse in die Schankwirtschaft entladen wurden. Entsprechend laut war es dann auch während des gesamten Abends, so dass Tischgespräche nur mit fester Stimme möglich waren. Auch war es nicht möglich, noch einen Tisch oder Stuhl für zusätzliche Gäste aufzutreiben, so dass 2 Foodies wieder gehen mussten.

Die Kellnerinnen und Kellner waren trotz des hohen Andrangs schnell und stets freundlich. Sogar zu dem ein oder anderen Spass ließen Sie sich hinreißen und auch kleine Gespräche konnten geführt werden. So erfuhren wir auch, dass das Schießhaus gerade Samstags oftmals voll bis unters Dach ist. Wenn wir das nur vorher gewusst hätten…

Die Getränke standen schnell auf dem Tisch und trotz der hohen Gästeanzahl ließ auch das Essen nicht lange auf sich warten. Beim Essen gab es unter den Foodies sehr geteilte Meinungen. Von “fad” über “genau richtig” bis hin “zu versalzen” (oder auch mit Geschmacksverstärker) war alles dabei. Mein Kartoffelbrei stand meiner Meinung nach ein wenig zu lange in der Küche, denn außen war er schon hart und ich denke er wurde nochmal in der Mikrowelle aufgwärmt. Im Großen und Ganzen war das Essen aber in Ordnung und es gab keinen Grund, sich darüber zu beschweren.

Zum Schießhaus
Am Schießhaus 19
01067 Dresden
https://www.zum-schiesshaus.de/
schiesshausdresden@gmail.com
+49 351 4845990

Kommentare der Foodies
  • Also wo fang ich an: beim Essen gab es 2 Extreme Fad oder versalzen. Der Koch hatte nen Sch.....tag Die Bedienung hat sich durch die Massen gekämpft und war um Tempo und Freundlikeit bemüht und auch Sonderwünsche wurden erfüllt. Das Restaurant war restlos ausgebucht kein Tisch kein Stuhl mehr frei und übrig. Dementsprechend laut. Tischgespräche fast unmöglich(18:00 Uhr) auf Nachfrage beim Personal ist das jeden Samstag so. Barrierefreiheit ist nicht gegeben. Hohe Stufen ohne Geländer schon am Eingang. Aber die Gesellschaft war Super!
  • Alles in allem ein schöner Abend mit gutem Essen zu vernünftigen Preisen. Für das Wetter ist die Gaststätte nicht zuständig insofern kann man diese Gaststätte jederzeit wieder besuchen und auch gut weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.